Bericht zur Bodenversiegelung in der EU

eu_flagge

Die Europäische Kommission hat am 23. Mai 2011 einen neuen Bericht („Overview of the best practices for limiting soil sealing or mitigating it's effects in EU-27") veröffentlicht, in dem die Kommission Vorschläge macht, wie die Bodenversiegelung aufgehalten werden soll. Unter Bodenversiegelung versteht man, dass Boden mit undurchlässigem Material wie Asphalt oder Beton bedeckt wird. Dies führt zum unwiederbringlichen Verlust der biologischen Funktion des Bodens.

 

Zur Lösung des Problems schlägt der Bericht einen dreigliedrigen Ansatz vor:
- Begrenzung der Bodenversiegelung,
- Eindämmung ihrer Auswirkungen, und
- Ausgleich der Verluste von wertvollen Böden durch Maßnahmen in anderen Bereichen.

Die Ergebnisse dieses Berichts werden in ein technisches Papier der Kommission zur Bodenversiegelung einfließen, das derzeit mithilfe von nationalen Sachverständigen erstellt wird. Dieses Papier wird den nationalen, regionalen und lokalen Behörden als Leitfaden für bewährte Praktiken bei der Begrenzung der Bodenversiegelung und der Eindämmung ihrer Auswirkungen dienen und sollte Anfang 2012 fertig gestellt sein.

Bericht (EN): http://ec.europa.eu/environment/soil/pdf/sealing/Soil%20sealing%20-%20Final%20Report.pdf

Quelle: http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=IP/11/624&format=HTML&aged=0&language=DE&guiLanguage=en